Infoline: 0800 123 4567

ES-KA - Werke AG, Eger in Böhmen 1937

Bild: Björn Clemenz
ES-KA Werk 1937

ES-KA Tretscheibe von 1939

Bild: Waffenradl.at - Team
ES-KA 1939

ES-KA Schutzblechreiter

Foto: Waffenradl.at - Team
ES-KA 30er Jahre
Foto: Waffenradl.at - Team
ES-KA 30er Jahre

ES-KA Fahrräder aus Cheb/Eger CZ

Das ES von ES-KA steht für Swetlik, und das KA für Kastrup - Hr. Ambrosius Swetlik und Hr. Heinrich Kastrup (wie sie mit vollem Namen hießen), arbeiteten zuerst beim Fahrradhersteller Premiere in Eger/Cheb CZ (gegründet 1875). 1911 machten sie sich selbstständig und eröffneten, ebenfalls in Eger/Cheb CZ, die  ELITE Fahrradfabrik, welche sie aber schon kurze Zeit später nach ihre Initialien, in ES-KA Fahrradwerke umbenannten. 

Das Unternehmen florierte und so kauften sie  um 1922 die Fahrradfabrik Tripol in Rokycany/CZ auf. 1935 kam es zum Zusammenschluß mit Achilles Rädern - und meines Wissens gehörte auch Favorit (Renn- und Sporträder) zu ES-KA.

ES-KA war mit Sicherheit einer der größten Fahrradproduzenten des Landes, über genaue Produktionszahlen sind jedoch keine Informationen bekannt, da sämtliche Unterlagen im Krieg zerstört wurden.

In den 30er Jahren sollen aber jährlich 42 000 Räder, in 22 Varianten gebaut worden sein.

Wenn Sie genauere Daten/Informationen über ES-KA Räder haben, welche auch belegt werden können, wäre ich Ihnen sehr dankbar wenn ich diese Informationen, zur Erweiterung bzw. Berichtigung meines Wissens über ES-KA, bekommen könnte.

Eins steht auf alle Fälle fest: ES-KA baute bis 1939 Fahrräder mit einer Qualität, Stabilität und Genauigkeit die seinesgleichen sucht, es kommt kaum ein Hersteller an deren Präzession heran. Zu Kriegs-, und nachher zu CSSR- Zeiten, sank leider der hohe Qualitätsstandart - wie lange ES-KA Räder gebaut wurden ist mir nicht bekannt.

 

Meine ES-KA Räder

 

   Herrenrad, 1921 +/-1              Tourenrad  1936/37                      Herrenrad 1939