Ferry DUSIKA

Franz Dusika (*1908, +1984), den die meisten wahrscheinlich nur unter seinem Spitznamen Ferry Dusika kennen, war ein österreichischer Radrennfahrer.

Aktiv als Radrennfahrer gewann er zwischen 1932 und 1942, 10 österreichische Meistertitel, und siegte bei zahlreichen nationalen und internationalen Rennen.

Nach seiner Karriere trat er als Organisator und Sponsor des österreichischen Rennradsports auf. Weiters führte er ab 1935 in Wien ein Fahrradgeschäft.

Dort handelte er mit Fahrrädern, welche in Italien gekauft, und dann zu einem original Ferry Dusika Rad "umgebranded" wurden.

Nach seinem Tode wurde das Wiener Hallenstadion in Ferry-Dusika-Stadion umbenannt.

DUSIKA Rennrad - Tour Sieger 73

Auf meinem Dusika Rennrad finde ich keine Rahmennummer, an der man ein Baujahr festlegen könnte, da es aber "Tour Sieger 73" heißt, nehme ich an, das es von 1973 ist.

Es ist mit 11 kg kein Schwergewicht unter den 70er Jahre Rädern, aber auch nicht wirklich ein Spitzenrennrad dieser Zeit.

Das Rad ist mit Weinmann Bremsen, 10 Gang Huret Schaltung, Philippe Vorbau und 27" Laufräder, sowie Schnellspannern an Vorder- und Hinterrädern ausgestatten, was für Dusika damals Standart war.

Der Lack ist leider etwas stumpf, die Chromteile habe ich mit Politur wieder sehr gut hin bekommen, insgesamt ist es optisch wie technisch  in sehr gutem Zustand!

 

zum Vergrößern Bilder anklicken

 

Fotos: Waffenradl.at - Team